Der Schwarzwald ist zu jeder Jahreszeit ein Abenteuer. Aufgrund der vielseitigen Facetten und atemberaubenden Natur ist das Mittelgebirge eine der schönsten Ecken Deutschlands. Er erstreckt sich von Stuttgart über Freiburg weiter Richtung Süden. Für dich habe ich mich im Schwarzwald genauer umgesehen und neben den klassischen Sehenswürdigkeiten ein paar echte Kennertipps zusammengestellt.

Winterwunderland Schwarzwald

Winterwunderland Schwarzwald

© Patrick Poendl #78397558 -shutterstock

Der Schwarzwald verzaubert nicht nur im Sommer mit seiner Landschaft, sondern auch im Winter. Mit seinen verschneiten Gipfeln und abwechslungsreichen Wandertouren ist er ein schönes Ausflugsziel, um dem Alltag zu entkommen und die Natur zu genießen.

Mummelsee

Mummelsee Winterlandschaft

© Katja Jenne – Mummelseewanderung

Besonders Winterliebhabern und Familien bietet der Schwarzwald schöne Routen zum Winterwandern und eine Menge Rodelspaß. Ich empfehle dir vor allem einen Tagesausflug an den Mummelsee. Ein kleiner Tipp: wenn du zeitlich flexibel bist, dann plane diese Sehenswürdigkeit unter der Woche ein. Vom Mummelsee aus, kannst du eine kleine Wanderung zur Hornisgrinde machen. Oben angekommen lädt die Grindehütte zum Verweilen ein und bietet dir allerlei Köstlichkeiten aus der Region. Mein absolutes Highlight auf der kleinen Wanderung, ist der Blick von oben auf den Mummelsee, einfach toll. Und bei gutem Wetter, kann man sogar die Vogesen erkennen. Und rund um den Mummelsee gibt es zudem tolle Rodelstrecken für Klein und Groß.

Weihnachtsmarkt in der Ravenaschlucht

Der Weihnachtsmarkt in der Ravenaschlucht im Südschwarzwald ist ein ganz besonderes Ausflugsziel. Ich habe selten einen schöneren Weihnachtmarkt gesehen. Das Ambiente ist einfach einzigartig und verzaubert durch die kleinen Holzhütten, weihnachtliche Musik sowie das verspielte Lichtermeer. Du bist noch auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Geschenkidee? Hier wirst du sicher fündig.

Fasnet

© Alexandra Dannhauser – Fasnet in Offenburg

Außerdem ist die alemannische Fasnet in der Ortenauregion ein wahres Highlight. Ab dem 11.11 bis zum Aschermittwoch stellen die Narren mit ihrem fröhlichen „Narri Narro“ die Region auf den Kopf. Von Januar bis einschließlich Februar finden in den Ortschaften Narrenumzüge statt. Eine Besonderheit der Region sind die Hexenzünfte. Diese sorgen mit ausgefallenen Kostümen für eine närrische Zeit. Die schönsten Umzüge finden in Offenburg, Gegenbach, Bühlertal und Oberkirch statt. Zudem gibt es vielerorts Hexenbälle, auf denen sich ein Besuch lohnt!

Wellness

Neben Winterspaß und närrischen Aktivitäten bietet der Schwarzwald viele Möglichkeiten zum Entspannen. Schon die Römer haben damals mit einem Bad im Schwarzwald entspannt. Heute befindet sich hier die Caracalla Therme und das Friedrichsbad. In dem Thermalbad in Baden-Baden kannst du in der Saunalandschaft, im Wellnessbereich oder in der Badelandschaft ausspannen. Zudem kannst du nach einem entspannten Wellnesstag in 2.000 Jahre alte Geschichte eintauchen und die Badekultur der Römer bewundern. Abgesehen von den Thermalbädern bietet die Stadt Baden-Baden einige Sehenswürdigkeiten, die du in deinen Ausflug einbauen kannst. Das Casino Baden-Baden findest du beispielsweise direkt neben der Caracalla Therme.

Schwarzwald im Sommer

© Juergen Wackenhut #275298065 -shutterstock

Die Sommerlandschaft des Schwarzwaldes lädt zu atemberaubenden und erholsamen Ausflügen ein. Typische Sehenswürdigkeiten sind der Feldberg, die Triberger Wasserfälle sowie der Titisee. Ich habe dir einige weitere Highlights zusammengestellt.

Baumwipfelbad

Im Norden des Schwarzwaldes befindet sich eine Aussichtsplattform in 40m Höhe, die mit einer Wendeltreppe erreicht werden kann. Die Plattform ist ganzjährlich geöffnet, sodass man den Wandel der Jahreszeit genießen kann. Außerdem ist der Ausblick auf das Meer aus dichten Wäldern ein wahres Highlight für alle Naturliebhaber.

Schluchsee

© karp5 #454173586 -shutterstock

Am Schluchsee kann man sowohl schöne Tagesausflüge machen als auch einen entspannten Kurzurlaub verbringen. Die Umgebung rund um den Schluchsee bietet zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten. Neben Wassersportangeboten wie Kanutouren, Stand-Up Paddling, Katamarantouren, Segeltouren, Angelplätzen und Freibädern, gibt es Radrouten für Klein und Groß um den gesamten See. Außerdem sind die verschiedenen Wanderrouten um den See perfekt für alle Wanderlustigen. Der „Jägersteig“ ist meine Lieblingswanderroute rund um den Schluchsee. Dabei geht es die meiste Zeit entlang kleiner Pfade mit atemberaubender Aussicht über Wiesen, Wälder und den See. (Tour 11,3 km : Unteraha – Bildstein – Ahaberg – Hanselefelsen- Stutz – Schluchsee – Amalienruhe – Seeuferweg – Aha).

Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Eine Sehenswürdigkeit, die du auf keinen Fall verpassen solltest, ist der Vogtsbauernhof. Das Freilichtmuseum bietet Spaß und Abwechslung für die ganze Familie. Du reist bis zu 600 Jahre in der Zeit zurück und erlebst das damalige Leben und Arbeiten im Schwarzwald. Tauche mit all deinen Sinnen ein in die ländliche Kulturgeschichte und lass dich vom traditionellen Handwerk und den vielfältigen Trachten begeistern.

Badischen Wein genießen

Weinreben

© symbiot #362458292 – shutterstock

Durbach ist bekannt für seine Weine und seine schöne Landschaft. Von Frühling bis Herbst kann man über den Ortenauer Weinpfad durch die zahlreichen Weinberge Richtung Schloss Staufenberg wandern. Zudem lässt ein Besuch auf dem Schloss Staufenberg den Tag optimal ausklingen. Hier kannst du bei einem leckeren Durbacher Wein den Ausblick auf die Ortenau und die zahlreichen Weinberge genießen und der Sonne beim Untergehen zu schauen.

Und auch der Kaiserstuhl glänzt mit edlen Tropfen. Das Weinbaugebiet in der wärmsten Region Deutschlands ist von der Sonne verwöhnt und lässt die Herzen von Weinliebhabern höherschlagen. Kehre nach einer Wanderung durch die Reben bei einem der zahlreichen Winzer ein und lass den Abend bei einem guten Glas Wein ausklingen.

Ein Stück Schwarzwald nach Hause

Schwarzwälder Vesper

© #294595931 -shutterstock

Möchtest du dich schon etwas auf deine Schwarzwaldreise einstimmen? Probier es mal mit einer typischen Brotzeit.

Zubereitung

  1. Zuerst Bohnen in ein Sieb gießen, abspülen und abtropfen lassen. Des Weiteren die Zwiebeln schälen und würfeln. Schinken in Streifen schneiden. Zudem die Bohnen, Zwiebeln und Schinken miteinander vermengen.
  2. Anschließend Essig mit 2 EL Wasser, Salz, Pfeffer und Zucker verquirlen. Außerdem das Öl in dünnem Strahl darunterschlagen. Dann Vinaigrette mit dem Bohnensalat mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Später den Schnittlauch waschen, trocken tupfen in Röllchen schneiden, über den Salat streuen.
  3. Dazu schmeckt Bauernbrot mit Lyoner, Schwarzwälder Schinken, Blut- und Leberwurst aus der Dose mit Senf und Zwiebelringen, Gewürzgurken und Frischkäse mit Kräuteröl.

Wie du siehst, bietet der Schwarzwald weitaus mehr als Kuckucksuhren. Überzeuge dich selbst. Ich freue mich auf deinen Besuch in einem unserer daydreams-Hotels in der Region Schwarzwald!

Viel Spaß im Schwarzwald! Dein Hannes

Hannes Heimatexperte