Rezeptideen für eure Grillparty

with 2 Kommentare

Sommer – für uns die schönste Zeit des Jahres. So lange wie möglich draußen sein, Sonne tanken, schwimmen gehen und natürlich viele gemütliche Grillabende mit Freunden genießen. Leckeres Essen und guter Wein dürfen dabei natürlich nicht fehlen!

Immer Tomate-Mozzarella und Nudelsalat als Beilage kann aber auch ganz schön langweilig werden – probiert doch mal was Neues aus! Wir haben drei tolle Beilagen-Rezepte für euch zusammengestellt, mit denen ihr bei der nächsten Grillparty garantiert Lob ernten werdet!

 

Spanisches Olivenbrot mit Zitronen-Aioli

olivenbrot_oL

Als Vorspeise oder auch als Beilage zum Fleisch eignet sich hervorragend spanisches Olivenbrot mit einem frischen Zitronen-Aioli. Passend dazu empfehlen wir den Saborear Verdejo Blanco von 2014 aus dem Weinbaugebiet Rueda von Silkes Weinkeller.Der spanische Wein ist der perfekte Begleiter für leichte, aber herzhafte  Sommergerichte. Einem leckeren Abend steht nun also nichts mehr im Wege!

 

Zutaten für das Aioli:

1 Kartoffel (vorwiegend festkochend, ca. 130g)

150ml Sonnenblumenöl

1 Ei

2 Knoblauchzehen

150g griechischer Sahnejoghurt (10%)

1 TL abgeriebene Zitronenschale

1-2 TL Zitronensaft

Salz

Pfeffer

Kräuter (Basilikum, Schnittlauch)

Zutaten für das Olivenbrot (ergibt 4 kleine Brote):

250g Roggenmehl

250g Weizenmehl

1 Päckchen frische Hefe

200ml warmes Wasser

1 TL Zucker

1 TL grobes Meersalz

100ml Olivenöl

200g Oliven (grüne oder schwarze)

10g Rosmarin

 

 

Und so funktioniert´s:

Gebt Wasser, Hefe und Zucker in eine Schüssel und vermengt alles mit einem Mixer. Dann lasst ihr das Ganze  5-10 Minuten stehen, damit die Hefe aktiv werden kann. Gebt dann Mehl, Öl und Salz dazu und bearbeitet die Masse nun mit den Knethaken des Handrührgeräts so lange, bis ein glatter, elastischer Teig entsteht. Nun die Oliven entkernen und klein schneiden, den Rosmarin hacken, dann unter den Teig kneten. Den Teig formt ihr dann mit den Händen zu einer Kugel und bestreicht ihn anschließend mit Olivenöl. Legt ihn nun in eine Schüssel, die ihr vorher bereits ebenfalls mit einer dünnen Olivenölschicht überzogen habt. Jetzt braucht der Teig erst mal seine Ruhe: legt also ein feuchtes Tuch über die Schüssel und stellt sie für ca. ein bis zwei Stunden an einen warmen Ort für bis er seine doppelte Größe erreicht hat.

Jetzt geht´s an das Aioli:

Die Kartoffel kommt in einen kleinen Topf und wird mit Wasser bedeckt. Bringt sie zum Kochen und lasst sie bei mittlerer Hitze mindestens 20 Minuten garen. Ist sie fertig, schält ihr die Kartoffel am besten noch im heißen Zustand (dann geht die Schale besser ab). Zerdrückt sie anschließend mit einer Gabel und presst sie durch ein feines Sieb. Während die Kartoffel vollständig abkühlt gebt ihr Öl, Ei und den Knoblauch in ein anderes Gefäß und püriert die Zutaten bis eine cremige Masse entsteht. Joghurt und die Kartoffelmasse nun unterrühren und last but not least die Gewürze, Kräuter und natürlich Zitronenschale und -saft dazugeben. Ab in den Kühlschrank und kurz vor Verzehr wieder rausstellen!

Und weiter mit dem Olivenbrot:

Heizt den Backofen auf 180°C Umluft vor. Formt den Teig in vier gleich große Rollen, legt ihn auf ein Backpapier und dann ab in den Ofen damit für ca. 25-30 Minuten. Wenn sich eine leichte Kruste gebildet hat, dann schneidet den Teig mit einem Messer ein. Am besten schmeckt das spanische Olivenbrot wenn es noch ein bisschen warm ist!

Spundekäs

Spundekäs_oLZu den schönen Dingen in Deutschland und speziell an der Mosel zählt sicherlich die hohe Dichte an Winzern und deren Straußwirtschaften. Bei schönem Sommerwetter laden diese dazu ein beim Winzer einzukehren und den leckeren Wein zu verkosten. Dabei darf natürlich auch eine herzhafte Grundlage nicht fehlen. Hier besonders beliebt ist der Spundekäs. Aber nicht nur zum Wein schmeckt dieser köstlich – auch als Dip zum Grillen ist er perfekt geeignet.

Zutaten (für 4-6 Personen als Vorspeise):

200g Frischkäse

250g Quark

1 Zwiebel

Pfeffer, Salz

Paprikapulver edelsüß (Menge nach Geschmack)

Wahlweise etwas Knoblauch

Und so funktioniert‘s:

Gebt den Frischkäse mit dem Quark in eine große Schüssel und verrührt alles bis eine glatte Creme entsteht. Schneidet nun die Zwiebel in sehr kleine Würfel. Wenn ihr möchtet könnt ihr auch etwas Knoblauch dazu geben. Nun die feinen Zwiebelstückchen (und evtl. den Knoblauch) unter die cremige Masse rühren. Mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen, bis der Spundekäse eine leicht orangene Farbe erhält. Am besten für ein paar Stunden kaltstellen, dann entfaltet er sein ganzes Aroma.

Perfekt zum Spundekäs schmecken neben frischem Brot auch Brezeln, Pellkartoffeln oder Salzstangen – perfekt zum Dippen! Auch hierzu findet ihr bei Silke’s Weinkeller einen lecker-leichten Sommerwein aus der Region Mittelmosel: Den Selbach Feinschmecker Riesling S Kabinett Feinherb 2014.

Tomaten-Bruschetta

Bruschetta_oLHungrig bei der Grillparty ankommen und das Fleisch ist noch nicht einmal gewürzt? Kein Problem mit diesen einfach zubereiteten Bruschetta mit saftigen Tomaten. Kombiniert mit einem Glas des fruchtig-frischen Tanica No. Uno Chardonnay 2014 aus Italien die ideale Vorspeise oder als Snack zwischendurch.

Zutaten für 12 Bruschetta:

6 Tomaten

12 Scheiben Ciabatta / Baguette nach Wahl

1 Zwiebel

Frischer Basilikum

Olivenöl

Balsamico-Essig

Bruschetta-Gewürzmischung (Gewürze: Oregano, Thymian, Salz, Pfeffer, Tomatenflocken, Paprika, Basilikum und Knoblauch)

Salz & Pfeffer

 

Zuerst wascht ihr die Tomaten und schneidet sie in kleine Würfel. Dann die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls ganz klein schneiden und alles in einer großen Schüssel vermischen. Wascht ein paar Blätter frischen Basilikum und mischt sie unter die Tomatenmasse. Dann schmeckt ihr das Ganze noch mit etwas Essig, Salz und Pfeffer ab und stellt alles erst einmal kalt.

Für das Baguette heizt ihr den Backofen auf etwa 180°C vor.

Dann nehmt ihr eine kleine Schüssel und rührt darin die Gewürzmischung mit Olivenöl an. Verteilt die Baguette-Scheiben auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und bestreicht sie großzügig mit dem verfeinerten Öl. Ein paar Minuten einziehen lassen und dann für etwa 8 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen. Achtung: Wenn das Baguette zu lange im Backofen ist wird es zu hart.

Die Tomatenmischung gebt ihr am besten erst kurz vor Verzehr auf das Baguette, da das Brot sonst schnell durchweicht. Mit Basilikum garnieren und genießen!

Wir wünschen euch viel Spaß bei eurer Grillparty!
Für den besonderen Fleischgenuss sorgt übrigens unser selbstgemachtes Grillgewürz.

Ihr wollt noch mehr Urlaubsfeeling? Mit unserem Sommerweinpaket bestehend aus einem daydreams Hotelgutschein und den drei leichten Sommerweinen zaubert ihr dem Gastgeber garantiert noch ein größeres Lächeln ins Gesicht!

Lasst es euch schmecken 🙂
Eure Gina, Sabrina und Marie von daydreams


 

Facebook Kommentare
Sabrina Bodemer
Verfolgen Sabrina Bodemer:

Das Leben ist eine Reise und Reisen ist mein Leben. Ich bin Sabrina und komme aus dem schönen Badnerland. Reisen spielte für mich schon immer eine wichtige Rolle im Leben, weil ich es einfach liebe neue Kulturen und Landschaften zu entdecken. Trotzdem zieht es mich auch immer wieder in meine Heimat zurück. Heimat ist für mich: Einfach meine Sachen packen zu können und auf Entdeckungstour durch den Wald zu gehen. Für mich ist jede Reise und Tour einzigartig und mindestens eine Erzählung wert!

2 Antworten

  1. […] Unser Limonaden und Gin Tonic Rezept eignet sich hervorragend für die nächste Sommer-Grill-Party. Probiert dazu doch auch gerne unsere Grillrezepte aus. […]

  2. […] Olivenbrot mit Zitronen-Aioli oder Tomaten-Bruschetta? Klickt euch auf unseren Blogbeitrag „Rezeptideen für eure Grillparty“ und lasst euch inspirieren […]

Deine Gedanken zu diesem Thema