Die schönsten Weihnachtslieder

with Keine Kommentare

Weihnachten und die gemeinsame Zeit mit der Familie und den Liebsten ist für mich immer eine ganz besondere Zeit im Jahr. Ich genieße die Ruhe, lasse das Jahr nochmal Revue passieren und freue mich darauf, viel Zeit mit meiner Familie zu verbringen.

An den Weihnachtsfeiertagen hat jede Familie ihre ganz eigene Tradition. Bei dem Einen darf beispielsweise die Gans nicht auf dem Teller fehlen, beim Anderen ist der Kirchenbesuch ein absolutes Muss. Unabhängig von Deinem Rahmenprogramm bringen klassische Weihnachtslieder die perfekte Weihnachtsstimmung in Dein Weihnachtsfest mit Deinen Liebsten. Gerade Kinder oder auch ältere Menschen werden beim Gesang der bekannten Lieder und Melodien strahlende Augen haben.

Probier doch dieses Jahr auch einmal verschiedene Weihnachtslieder mit deiner Familie aus. Falls ihr noch keine Gesangsstars seid, könnt ihr die Lieder ja mit gesanglicher Unterstützung von einer CD oder aber über Youtube abspielen.

Ich habe euch unten meine drei Lieblingslieder samt Text und der passenden Melodie auf Youtube verlinkt. 😊

Leise rieselt der Schnee

Leise rieselt der Schnee ist eines der bekanntesten und auch beliebtesten deutschsprachigen Weihnachtslieder. Der evangelische Pfarrer Eduard Ebel hat es 1895 als Wintergruß in seinem Buch „Gesammelte Gedichte“ veröffentlicht. Gerade dieses Jahr, wo wir eine echte Chance auf weiße Weihnachten haben, wird dieses Lied euch sicher verzaubern. 🙂

Liedtext:

Leise rieselt der Schnee,
still und starr ruht der See
weihnachtlich glänzet der Wald:
Freue dich, Christkind kommt bald!

In den Herzen ist’s warm,
still schweigt Kummer und Harm,
Sorge des Lebens verhallt:
Freue dich, Christkind kommt bald!

Bald ist heilige Nacht,
Chor der Engel erwacht,
hört nur, wie lieblich es schallt:
Freue dich, Christkind kommt bald

Das Lied zum Mitsingen findest Du hier.

Ihr Kinderlein kommet

Ihr Kindelein kommet ist ursprünglich ein Gedicht, das im 18. Jahrhundert vom katholischen Pfarrer Christoph Schmid gedichtet wurde. Die heute bekannte Melodie hat das Lied 1790 vom Lüneburger Komponist Johann Abraham Peter Schulz erhalten. Seitdem ist das Gedicht in Deutschland in der Vorweihnachtszeit nicht mehr weg zu denken.

Liedtext:

Ihr Kinderlein kommet, o kommet doch all‘!
Zur Krippe her kommet in Bethlehems Stall.
Und seht, was in dieser hochheiligen Nacht
der Vater im Himmel für Freude uns macht.

O seht in der Krippe, im nächtlichen Stall,
seht hier bei des Lichtleins hellglänzendem Strahl,
den lieblichen Knaben, das himmlische Kind,
viel schöner und holder, als Engelein sind.

Da liegt es – das Kindlein – auf Heu und auf Stroh;
Maria und Josef betrachten es froh;
die redlichen Hirten knie’n betend davor,
hoch oben schwebt jubelnd der Engelein Chor.

Manch Hirtenkind trägt wohl mit freudigem Sinn
Milch, Butter und Honig nach Betlehem hin;
ein Körblein voll Früchte, das purpurrot glänzt,
ein schneeweißes Lämmchen mit Blumen bekränzt.

O betet: Du liebes, Du göttliches Kind
was leidest Du alles für unsere Sünd‘!
Ach hier in der Krippe schon Armut und Not,
am Kreuze dort gar noch den bitteren Tod.

O beugt wie die Hirten anbetend die Knie,
erhebet die Hände und danket wie sie!
Stimmt freudig, ihr Kinder, wer wollt sich nicht freu’n,
stimmt freudig zum Jubel der Engel mit ein!

Was geben wir Kinder, was schenken wir Dir,
du Bestes und Liebstes der Kinder, dafür?
Nichts willst Du von Schätzen und Freuden der Welt –
ein Herz nur voll Unschuld allein Dir gefällt.

So nimm unsre Herzen zum Opfer denn hin;
wir geben sie gerne mit fröhlichem Sinn –
und mache sie heilig und selig wie Dein’s,
und mach sie auf ewig mit Deinem nur Eins.

Das Lied und die Melodie findest Du hier.

 

Kling, Glöckchen, klingelingeling

Das bekannte Weihnachtslied basiert auf einem Gedicht des Dichters und Lehrers Karl Enslin und ist heute eines der bekanntesten Weihnachtslieder.

Liedtext:

Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!
Laßt mich ein, ihr Kinder,
ist so kalt der Winter,
öffnet mir die Türen,
laßt mich nicht erfrieren.
Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!

Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!
Mädchen hört und Bübchen,
macht mir auf das Stübchen,
bring’ euch milde Gaben,
sollt‘ euch dran erlaben.
Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!

Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!
Hell erglühn die Kerzen,
öffnet mir die Herzen,
will drin wohnen fröhlich,
frommes Kind, wie selig.
Kling, Glöckchen, klingelingeling,
kling, Glöckchen, kling!

Eine Version zum Mitsingen findest du hier.

 

Nun wünsche ich Dir und Deiner Familie ein frohes und fröhliches Weihnachtsfest mit vielen schönen Momenten und Augenblicken der Stille und Ruhe.
Wenn Du nach den Weihnachtsfeiertagen Lust auf einen spontanen Kurzurlaub hast, findest Du sicherlich bei uns das passende Hotel, um dem Alltag noch für ein paar Tage zu entfliehen.

Schöne Weihnachten wünscht Dir,

Gina von daydreams

Merken

Merken

Facebook Kommentare
Verfolgen Gina:

"Du kannst deinem Leben nicht mehr Zeit geben, darum gib deiner Zeit mehr Leben." Genau nach diesem Motto lebe ich, Gina, aus dem schönen Südbaden. Egal wohin man geht, auf Reisen gibt es immer Neues zu entdecken: neue Kulturen, neues Essen und neue Landschaften. Und genau das ist es doch, was unser Leben bereichert. Aber auch heimkommen ist immer wieder schön... Natürlich mit einer Menge Geschichten im Gepäck!

Letzte Einträge von